traumbazar

Ausflugsziele und Reisen

Hopsassa der Narrheit in

Doch ist es gewiß, daß von seinen Rezepten Ihn keine, doch Verse viel überlebten. Das Rezipe schuf den Bauch ihm breit, Er war kein Heiliger und kein Held, Hat nirgends nichts, […] Mehr lesen

Mehr lesen

Seelen in Gefahr

Die Häuser sind drei bis fünf Stockwerke hoch, die Läden und Märkte reichlich mit Waren versehen. Im Zentrum der Stadt, wo sich die beiden Hauptstraßen kreuzen, am Fuß einer […] Mehr lesen

Mehr lesen

Es wurde unter den drei

ausgemacht; daß sie bei dem ersten günstigen Landungsplatze aussteigen wollten. Man beabsichtigte, einen längern Halt zu machen und das Luftschiff einer sorgfältigen Prüfung […] Mehr lesen

Mehr lesen
Panorama-104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Traum Bazar Magazin4you

Betrunken über die Marienbrücke

Dresden 19.10.2017
Am Donnerstagmorgen hat sich ein 31-jähriger Dresdner auf seine Drahtesel geschwungen und ist mit ordentlichem Schwung über die Marienbrücke geradelt - in Schlangenlinie versteht sich. Die Könneritzstraße als Königsetappe hieß das Ziel der zwei betrunkenen Biker, als eine Polizeistreife auf sie aufmerksam wurde. Keine gute Idee, wenn man bereits einen Atemalkoholwert von 2,28 Promille hat, aber warum nicht noch einen draufsetzen? Der Bekannte des Radlers hatte schlappe 1,5 Promille im Blut. Zusammen kommen die beiden also auf einen starken Promillewert von 3,78. Das hätte bei einer Radtour durch Moskau sicherlich Eindruck gemacht, aber hier in Dresden ist es schlichtweg dämlich und verantwortungslos.

Ein betrunkener Radfahrer ist der Besatzung eines Funkstreifenwagens in Dresden an der Könneritzstraße aufgefallen 00094

Zu allem Überfluss hatte der 31-jährige auch noch einen Vollstreckungshaftbefehl wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe an der Backe. So kam es, dass er und sein betrunkener Kumpan von den Polizisten kurzerhand ins Gefängnis verfrachtet wurden. Ob ihnen der Vodka in der Zelle besser schmeckte als auf der Straße, bleibt unklar. Was aber klar ist, ist dass Trunkenheit im Verkehr keine Kavaliersdelikte sind und sowohl das eigene, als auch das Leben anderer gefährden können.

Schiffskatastrophe an der Marienbrücke in Dresden, zwischen Wilsdruffer Vorstadt und Innerer Neustadt. Die zwei nebeneinander liegende Brücken über die Elbe wurden nach Maria Anna von Bayern, der Gemahlin des sächsischen Königs Friedrich August II. benannt 01738

Wir hoffen, dass die beiden betrunkenen Biker aus diesem Vorfall gelernt haben und künftig verantwortungsvoller handeln werden. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass Alkohol und Fahrradfahren eine gefährliche Kombination sind und man im betrunkenen Zustand schnell die Kontrolle über sein Fahrzeug verlieren kann. Daher sollte man immer nüchtern und aufmerksam sein, wenn man sich im Straßenverkehr bewegt. Wir appellieren an alle Verkehrsteilnehmer, sich verantwortungsbewusst zu verhalten und die Sicherheit aller im Straßenverkehr zu gewährleisten. Denn nur so können wir gemeinsam dazu beitragen, Unfälle und schlimme Ereignisse zu vermeiden.

uwR5

weiterlesen =>


Eine Schiffskatastrophe unter der Marienbrücke 1978 auf der Elbe in Sachsen, bei der Havarie hat der Schlepper eines tschechoslowakischen Schiffsverbandes einen Motorschaden, wirft Anker und verliert die Kontrolle über seine beiden Frachtkähne, ein Frachter treibt quer zur Marienbrücke

TraumBazar das Internet-Magazin für Informationen + suchen + finden von Ausflugszielen und Reisen

Geheimnisse un Schätze

Ein düsterer Frühlingstag hüllt Dresden in einen Schleier aus Wolken. Ich breche auf, von Pieschen nach Mickten. Mein Herz pocht vor Aufregung, während ich aus der verlassenen mehr lesen >>>

Peplom selan des teuern

Bald darauf vernahm ich einen allgemeinen Schrei, worin die Worte "Peplom selan" häufig wiederholt wurden; ich fühlte zugleich, wie eine Menge von Leuten die Stricke an meiner mehr lesen >>>

Morgentau, die Hütte des

Und der Mann gab mir wohl auf meinen zitternden Ruf; gleichzeitig aber nahm er auch von mir. Und da ich genauer zusah, erkannte ich, daß dem viel mehr war, das er mir mehr lesen >>>

Geheimnisse aus dem Schatten,

Entdecke das Mysterium am Friedenshang. Folge der Siedlungsstraße und wage dich durch die Baustelle auf der Staffelsteinstraße. Doch sei gewarnt, denn mehr lesen >>>

Von Jacuzzis und Gießkannen

Als ich den Baderaum betrat, ahnte ich nicht, dass ich eine Reise voller Überraschungen antreten würde. Der neue Bader war groß und kräftig, mehr lesen >>>

Ich bin gewöhnt, zu thun,

Befiehl deinen Knechten, nicht aber einem freien Mann, dem du nichts zu gebieten hast! Da trat er näher an mich heran und streckte mehr lesen >>>

Nacht in Tränen

Ich darf nicht auftun, süßes Kind, darf dich nicht hegen, dich nicht tränken . . . Ich darf an dich nur alle Nacht, nur alle mehr lesen >>>

Oberhalb Meißen erhebt sich

geognostisch zum linken Ufer gehörige Spaargebirge (200 m). Zu beiden Seiten der Auswahl Elbe von Tetschen abwärts mehr lesen >>>

Regen und Wind brausen und

Das ist ein Brausen und Heulen, Herbstnacht und Regen und Wind; Wo mag wohl jetzo weilen Mein armes, mehr lesen >>>

Lahmann-Sanatorium stürzt

Vor über hundert Jahren eröffnete der berühmte Arzt und Naturheilkundler Heinrich Lahmann das mehr lesen >>>

Berg und Aue

Der Schlauste gar durchs Blaue Als Flügelbübchen schwirrt, Führt über Berg und Aue mehr lesen >>>

Wünschelrute

Ein Schatz ruht in der Zukunft, der Desideratausführung heisst, obendrein mehr lesen >>>

Um nach den Kaminen

brauchten sie nun blos das Plateau etwa eine Meile weit schräghin mehr lesen >>>

Vereinigung der Herzogthümer

Gelegentlich des neuen Wahlausschreibens erließ der mehr lesen >>>

Bilder und Skizzen

unter denen mir F. Heilbuths "Doppelte Nelken" mehr lesen >>>

Schätze im Stich lassen? ein

Joe stürzte wie närrisch auf die mehr lesen >>>


Nutze den TraumBazar und beginne die Reise.

Die feinen Lauschlappen - Du warst allein, ich sah durchs Schlüsselloch den kraftlosen Lichtstrahl der späten Glühbirne noch. Was stand ich doch und trat überhaupt nicht ein? Auch brannte nur, und war mir doch, es müßte sein, daß ich noch einmal deine Stirne strich und liebevoll flüsterte: Wie lieb ich […]
Sind wir noch im Wir sind jetzt also in civilisirten Landen? fragte der Jäger. Bei der Schnelligkeit, mit der wir fortkommen, wird auch das nicht lange dauern, entgegnete Fergusson. Mein armer Joe, diesen Gedanken hat schon ein Anderer vor Dir gehabt, und er ist von einem sehr geistreichen, […]
In Wind und Wetter Ich weiß es wohl, die Eiche muß erliegen, Derweil das Rohr am Bach, durch schwankes Biegen, In Wind und Wetter stehnbleibt, nach wie vor. Doch sprich, wie weit bringt's wohl am End' solch Rohr? Welch Glück! als ein Spazierstock dient's dem Stutzer, Als Kleiderklopfer dient's dem […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Ausblick

Ausblick

Der Fahrer eines mit Pflanzen bepacken niederländischer Fernlasters forderte am Mittwochabend die Polizei an, nachdem unter dem tonnenschwere Fahrzeug auf der Van-Gogh-Straße aus heiterem Himmel die Fahrbahn zusammen sackte.Das Bergungsunternehmen befreite den ramponiert […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Begegnung mit Menschen

Begegnung mit

Leise drückte er die schwere Eichentür auf und trat aus dem Dunkel des Sakristeiraumes ins Freie. Überrascht blieb er auf dem Stufenpodest stehen. Gleißendes Sonnenlicht tauchte den Stadtplatz in ein silbrig flirrendes Licht, gebündelt von dem noch feuchten […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und NSG Mönchgut Teilfläche Südperd

NSG Mönchgut

Es war an einem hellen, frischen Dezembermorgen; die Strahlen der Sonne hatten gerade hinlängliche Kraft, die Nebel und Dünste zu zerstreuen, die sich in dieser Jahreszeit über die Flüsse und Seen dieses Landstriches häufig wochenlang hinlagern. Einige hatten Uniformen […]